Twitter

Twittere nur noch für Follower – Update –

Veröffentlicht

4… damit „blocked“ auch wirklich „blocked“ bedeutet.

Seit gestern habe ich meinen Twitteracount auf „Private“ umgestellt. Warum?

Vor einigen Wochen ist mir aufgefallen, dass das blockieren von einigen Twitternutzern ja eigentlich gar kein richtiges aussperren ist. Wenn ich die drastische Maßnahme treffe und jemanden vom Lesen meiner Tweets (sinnlos oder sinnvoll wie sie auch sein mögen) ausgrenze, dann hat das den Hintergrund, dass ich nicht möchte, dass diese Person NICHT mitbekommt was ich verbreite.

Aber was bringt diese Funktion, wenn durch einfaches eintippen meiner TwitterURL (http://www.twitter.com/ripanti), dann doch wieder jeder meine Postings lesen kann?

Weiterhin hat der aktuelle Status den großen Vorteil, dass ich mir nun anschauen kann wer mir alles so folgen möchte.

Also lieber XXX und liebe XXX ab sofort heißt es für euch „Wir müssen leider draußen bleiben“

UPDATE !! – Es ist schon fast belustigend. Als Reaktion auf meinen Blogpost, hat die Person für die er gedacht war nun auch seine Posts auf privat gesetzt.

7 Gedanken zu „Twittere nur noch für Follower – Update –

  1. richtig, da hab ich ja gleich zu anfangs richtig gemacht und einen echt privaten account vom ersten tweet nur auf privat gesetzt.
    lesen kann dort nur, wen ich zulasse und wen ich zulasse, den kenne ich – z.b. persönlich oder derjenige darf echt wissen was da steht.
    ein bissel privatleben muß man haben, was nicht im weiten www verbreitet werden soll, wo man aber trotzdem einer vielzahl an „freunden“ mitteilen möchte

  2. Keine gute Idee, den Feed auf private zu stellen. Zumindest nicht dann, wenn man langfristig mehr Kontakte über Twitter finden will. Andererseits: Was twitterst Du denn so geheimnisvolles, das niemand mitkriegen darf?

  3. @Raventhird

    Ich denke Follower bekommt man auch durch die alleinige Verbreitung seines Twitternamens. Es sind ja auch nur Einzefälle, denen ich nicht unbedingt immer alles umgehend auf die Nase binden möchte 🙂

Kommentar verfassen