Startup des Jahres 2008

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Gewinner

Mal wieder Jurymitglied. Ich glaube ich war in diesem Jahr in mehr Jurys als Dieter Bohlen in Casting Shows 🙂

Verstehen kann ich ihn, denn irgendwie macht das ungemein Spaß. Auch wenn meine Wahl schon gefallen ist, würde mich interessieren wen ihr an meiner Stelle gewählt hättet.

Hier die Nominierten 2008

Picabee – Kostenloser Fotoservice
statista – Nachschlageplattform für Statistiken
roccatune – Online-Musikbox
kissnofrog – Speed-Dating-Plattform
Pearlfection – Schmuckdesign-Plattform
Erdbeerlounge – Frauen-Community und -magazin
Smoodoos – Kinder-Community
toksta – Instant Messenger für Communitys
Mister Spex – Online-Brillen-Versand
Cliplister – Produkt-Videos für Online-Shops
quillp – Literatur-Community
Jupidi – Dating-Dienst für Jugendliche
Pennergame – Browserspiel
TalentRun – Karaoke-Plattform
Panfu – Spiel- und Lernplattform für Kinder
deutschlandklickt – Online-Klickspiel
Niboki – Shopping-Plattform für Kunst in limiterter Auflage
Billomat – Web-basiertes Rechnungstool
Utopia – Konsumenten-Plattform für strategischen Konsum
Limango – Shopping-Community rund ums Kind

6 Gedanken zu „Startup des Jahres 2008

  1. Wie läuft Smoodoos?? Ist ein bisschen sehr kontrovers, oder??? Eine Seite für KIDS, die aber mit englischen „Fachbegriffen“ (#moodmessage) um sich wirft und dazu noch mit Clubs wirbt… Also meiner Meinung nach dann wohl doch eher was für Teenager als für Kiddies!!!

    Picabee ist eindeutig zu simple, um es als Startup des Jahres vorzustellen, aber gut es zu kennen.

    statista kann vielen Studenten, Schülern und Berufstätigen sicherlich sehr hilfreich sein. Anscheinend findet man dort Informationen auf der Basis von über einer Million Statistiken aus allen Lebensbereichen. Hört sich gut an und ist bestimmt erfolgsbasierend ausbaufähig.

    Roccatune ist bei mir leider durchgefallen. Erstens weil man sich von Amerika aus nicht registrieren kann und zweitens, da mein derzeitiges Lieblingslied „Let it Rock“ von Kevin Rudolf nicht bekannt ist! tssssssss

    Erdbeerlounge= Wow!!! Name etwas verwirrend aber Inhalt sehr umfang- und abwechslungsreich!! Da steckt aber auch ein Samwer dahinter.

    pearlfection funktioniert auf meinem Laptop leider wegen (eigentlich nicht) fehlender Java application nicht (scheiß Linux), meiner Meinung aber absolut unsinnig. Dann geh ich doch lieber in einen Bastelladen und fädle mir die Perlen selbst auf die Schnur.

    toksta scheint ein sinnloses aber amüsantes IM widget zu bieten. Keine Installationen und weitere Logins für Website Gäste. Passt aber ich bleib dann doch bei meinen üblichen 5 IM Diensten. 🙂

    Mister spex = gähn aber man, wo hat Oliver Jung denn noch überall hin investiert?

    Cliplister = gähn, aber sicherlich ganz nützlich für „Power Seller“

    quillp: Ach süß ein LeseVZ…

    jupidi sollte verboten werden!!!

    pennergame??? Ach komm, nicht witzig! Warum ist das nur so erfolgreich? Also dann doch lieber pennerVZ. 🙂

    TalentRun macht mich sicher zum Star…

    Panfu ist ja mal wirklich süüüüüüüß! Das ist was für Kids!!! Großes +

    deutschlandklickt – ich nicht

    niboki – startup des Jahren?? Niemals, aber ich werd sicher noch mal drauf gehen, um mir die Gemälde-Angebote genauer anzuschauen.

    billomat ist für Freiberufler, die auf Backoffice Software verzichten wollen, mit sicherheit eine gute Alternative zu mite und highrise, jedoch noch kein wirklicher Fortschritt. Dazu müssten sich dann doch alle 3 zusammenschließen.

    utopia: och da macht mich die Homepage schon nicht an…

    Limango: da gibts sicherlich auch besseres…

    Fazit: Ich tendiere zu erdbeerlounge, aber jetzt muss ich schnell schluss machen und mich bei kissnofrog anmelden… 😀

  2. wow .. also zunächst werde ich dich für das kommende jahr als jurymitglied vorstellen.

    wie ich sehe, hast du dich tief in das thema eingearbeitet (was machst du 2009) 😕

    danke und grüße
    marco

  3. Ich muss zugeben, dass ich mich nicht mit allen Diensten beschäftigt habe. picabee mag ich ganz gerne, aber die Revolution an sich ist für mich roccatune. Endlich legal kostenlos Musik hören. Das ist doch wirklich cool.

Kommentar verfassen