157 Gedanken zu „Dietmar Hopp nach dem Spiel gegen Dortmund

  1. Dortmund besteht nicht mehr aus peinlichen Idioten als andere Vereine. Fakt ist doch, dass viele Fans sich einfach vollkommen vergessen wenn es um ihr Lieblingsthema geht.

    Hopp reagiert nur etwas dünnhäutig auf diese Angriffe. Und genau deshalb werden sie weitergehen. Für viele ist er einfach DIE Identifikationsfigur mit dem Untergang des Fußballs wie wir ihn kennen und lieben.

    Hoeneß musste sich zB über all die Jahre seit denen er Manager beim FCB ist auch viel Hass entgegen stellen. Er hat es (mehr oder minder) stillschweigend hingenommen in der Gewissheit, dass er am Ende den Erfolg verbucht.

    Klar sind die Anfeindungen gegen Hopp nicht korrekt. Jedoch ist das nun einmal Fußball. Es wird immer „Fans“ geben, die neben dem Support der eigenen Mannschaft auch versuchen den Gegner nieder zu machen. Und Hopp ist nun mal derzeit noch der Star der Mannschaft.

    Wir werden sehen wo Hoffenheim in 2 Jahren steht. Derzeit spielen sie auf jeden Fall tollen Fußball…

    … behaupte ich mal als schwatzgelber.

    Heja BVB!

  2. Dietmar Hopp, Sohn einer Hure.
    DFL und Medien fallen voll auf diesesn Kommerzverein rein. Und die ganzen Kunden, die man mit Scheißveranstaltung wie EM geworben hat, finden einen neuen tollen Club, der zu ihnen passt. Auf zum Event nach Hoffenheim… Hurensöhne!

  3. sorry, aber das ist doch nun quatsch, oder?

    was ist mit bayern, dem hsv und früher eben auch den dortmundern?

    dank hopp ist die bundesliga einfach um eine attraktiv spielende manschaft reicher geworden.

    hierfür mal ein danke

    1. meine güte, wie kann man so naiv denken?!
      Es geht doch dadrum, dass die Mannschaft vor 13 Jahren in der letzten Liga gespielt hat, also Kreisliga, und nur weil Irgendein Mongo meint denen Geld in den Arsch schieben zu müssen sind sie jetz in der BL.
      Hamburg, Bayern und gerade Dortmund haben sich das Geld sportlich verdient durch Champions-League, Meisterschaft und Pokal…

      Das gleiche wie in Hoffenheim passiert doch auch in Leverkusen und Wolfsburg….
      Und wenn das so weitergeht gibts in 10 Jahren nurnoch Clubs mit irgendwelchen Reichen „Geldgebern“ in den ersten Ligen. Dann is da nix mehr mit Tradition oder Leidenschaft. Man muss sich ja nur mal die Hoffenheimer „Fans“ angucken, da is ja nix los, da kann sich doch garkeiner mit dem Verein identifizieren, das hat alles nichts mehr mit Fußball zu tun, deswegen müssen solche Mongos weg vom Fußball, sonst siehts bei uns bald auch wie in England, dass gute Spieler zu den Vereinen wechseln, die den reichsten „Geldgeber“ haben…

      1. Dass sich die Borussia Dortmund GmBH & Co. KGaA ihr Geld rein sportlich verdient hat, wage ich zu bezweifeln.

        Laut WIkipedia wohnen in Hoffenheim 3272 Einwohner. – Dass da weniger los als bei Vereinen aus großen Städten ist doch logisch.
        Letztendlich zieht Hopp das durch, wovon jeder Amateurverein in der Kreisliga träumt: Ein Mäzen, der den Verein so unterstützt, dass ein paar Klassen höher gespielt werden kann. – Hopp hat nun einmal so viel Geld, dass er es bis in die BL treiben kann.

        Gute Spieler wecheln dorthin, wo sie am meisten Geld verdienen können. – Ist doch normal. – Ich glaube, dass es den Spielern egal ist, woher das Geld kommt. – Eventuell kommen noch nachhaltigere Wirtschaftliche Überlegungen hinzu: Drohender Imageverlust, dadurch dann weniger Werbeeinnahmen. – Aber unterm Strich ist bei den meisten eine rein wirtschaftliche Rechnung, was ich absolut verstehen kann.

        1. Ich denke, dass auch mal darauf geschaut werden sollte was Hoffenheim für den deutschen Fußball bringt. Schaut Euch nur mal die Jugendarbeit an. Die ist hervorragend und wird den gesamt deutschen Fußball weiter brungen.

          Die ganzen Vereine mit Ihrem Traditionsgetue, ich kanns nciht mehr hören. Alle haben doch klein angefangen udn sich Sponsoren gesucht.
          Hoffenheim hat sich nunmal gleich den richtigen vorgenommen

          1. 12-14 Jährige schon mit Gled von um liegenden Vereinen wie Frankfurt, Kaiserslautern, Mainz und Stuttgart weg zu locken, ist keine tolle Jugendarbeit. Bevor du so ein Mist postest solltest du dich informieren!

    2. Hey chef?! Es geht hier um Tradition!!!!
      Deine Beiträge sind einfach nur lachhaft. Ich hoffe du gehst so schnell als möglich wieder auf zu deiner VIP-Lounge anstatt hier einen derartig dummen Blog zu eröffnen.

      T R A D I T I O N V E R P F L I C H T E T

      1. Tradition? – Ein großes Wort, das doch mal definiert werden müsste, damit man weiß, worüber hier genau gesprochen wird.
        Wenn man nur das Alter nähme, hat ein 99 Jahre Alter Verein zu Gast bei einem 109 Jahre alten Verein gespielt. – EIn Duell 2er Traditionsmannschaften also???
        Mir perösonlich ist der Verein TSG Hoffenheim genauso egal wie der VfL Wolfsburg. – Ich brauche die nicht in der ersten Liga.
        Ich denke nur, dass man so nicht mit einem sportlichen Gegner umgehen kann, wie es zur Zeit passiert.

    3. BHOAR.. ripanti, hast du auch nur ein bisschen Plan von dem was da abgeht?..Von wegen *attraktive Manschaft in der Liga*… Sowas gehört zum Fussball nun mal dazu, was die Dortmunder Fans gemacht haben. Aber der werte Herr Hopp, darf sich natürlich erlauben…alle als peinlich,chaoten und so weiter zu betiteln?… Der Mann macht den Fussball kaputt.. und von wegen Tradionsverein und eigener Kampf… Manschaften wie Energie Cottbus, Rostock, Bielefeld..usw das sind für mich Manschaften die es verdienen oben zu spielen , die es verdienen durch Kampf in der Klasse der 18 besten Deutschland mitzuhalten. Aber Hoffenheim, ein Verein den bis vor 1 – 2 Jahren niemand so recht kannte und so schnell nach oben schoss… und so mit Geldvollgestopft wird…So ein Verein hat für mich nicht Erstklassig zu sein… Ich muss sagen ich bin Energie Fan, und jedes Jahr aufs neue müssen wir im Kampf um den Klassenerhalt alles geben, für uns ist klar… mehr als das geht nicht… und wir sind stolz auf unseren Verein… und nicht so wie Hoffenheim letztes Jahr nur 3.000 besucher im Stadion und heute schon ausverkauft… Ich find es einfach traurig was mit dem Deutschen Fussball passiert… und wie sich Leute mit Vermögen aufspielen dürfen….. und denen wird dann noch alles recht gemacht…. wenn wir in der Kurve stehn und rufen *scheiß Hertha BSC* (sorry an alle Berliner, aber is ja auf beiden seiten nix neues 😉 ) dann klagt der Verein auch nicht auf uns Fans… oder als wir damals mit Plakaten standen *Geier raus*… hat er sich jemals so heftig beklagt??…. NEIN…

      Es is einfach nur traurig….
      Und ich werde weiterhin ins Stadion gehen, Hinter Cottbus stehen und bis zum letzten Spieltag die Daumen drücken… *pro Klassenerhalt*….. sone große Liebe wie bei manchen Vereinen wird in Hoffenheim wohl nie zu sehen sein…auch wenn diese *Fans* es sagen

      1. hi,

        nun vielleicht habe ich keinen richtigen plan von dem was abgeht, aber wenn solche persönlichen angriffe gegen einzelne personen zum fußball dazugehöhren, dann weiß ich auch nicht mehr.

        es hat doch kein mensch was gesagt wenn es rufe gegen die gastgebende mannschaft gibt, aber persönlich muss es doch nicht werden.

  4. Also ich finde die Reaktion auch mehr als peinlich. Hopp, ein Bundesliga-Manager mit Geld-Cheat-Funktion ist kein Vorbild für die reale Welt draußen. Ich habe da auch immer aus 5.-Ligisten Championsleague-Sieger gemacht.

  5. ripanti du bist in meinen augen ein naiver Idiot;) Das was Hopp tut ist der Anfang vom Ende für den ´deutschen Fussball;) Wenns weiter so geht werden wir in ein paar Jahren einfach nur noch bei Machtkämpfen irgendwelcher Milliadäre zusehen! Die Sportsendungen verschiedenster TV-Kanäle und die Sportteile der Zeitungen sind voll mit Lobeshymnen und rosigen Zukunftsprognosen. Gerne zitiert man dabei die Funktionäre der TSG, wenn sie ihre Loblieder auf die Jugendarbeit singen. Glaubt man diesen Berichten, spielt Hoffenheim nur in der ersten Liga, weil man die grandiose und unglaublich innovative Idee hatte, auf die Jugend zu setzen. Endgültig grotesk wird das Ganze, wenn man sich die Kommentare zum Aufstieg durch liest. Ausdrücke wie „absolut unerwartet“, „große Sensation“ und „ein Jahr zu früh“ werden da fast von jedem Funktionär und Spieler des Vereins bemüht, der den Durchmarsch von der Regionalliga (damals noch die dritte Liga) in die erste Bundesliga geschafft hat.
    Die Fans anderer Bundesligavereine und vor allem die Fans der Zweitligisten dürfen sich bei diesen Berichten regelrecht verarscht fühlen. De facto hat der Aufstieg und sportliche Erfolg des Spielzeugs des SAP-Gründers Dietmar Hopp nur in zweiter Linie mit einem einzigartigen Konzept zu tun. Wie so oft lag es schlicht am Geld. Der Verein bekam durch seinen Mäzen Dietmar Hopp einfach so viel Geld zur Verfügung gestellt, mit dem jedes „Konzept“ der Welt umzusetzen war. Der 1. FC Kaiserslautern hatte zum Beispiel in der zurückliegenden Zweitligasaison einen ähnlich jungen Kader wie der spätere Aufsteiger aus Hoffenheim. Der gravierende Unterschied war, dass man in Kaiserslautern nicht vor der Saison mal eben für knapp 20 Millionen junge Talente aus der ganzen Welt zusammen kaufen konnte, sondern mit dem Personal arbeiten musste, was es in der eigenen Jugend gab, bzw. billig zu bekommen war. Das Ergebnis des Ganzen: Hoffenheim stieg am Ende der Saison auf, während der Traditionsverein aus Lautern so gerade die Klasse halten konnte. Natürlich muss man hier auch auf die jahrelange Misswirtschaft in Kaiserslautern hinweisen, der Verein wurde über viele Jahre regelrecht hingerichtet, ein Vergleich ist daher nicht unbedingt angebracht oder redlich.
    Es mag durchaus klüger sein, dass Hopp sein Geld in junge Spieler investiert und nicht wie Abramowitsch in Chelsea vorwiegend fertige Topstars kauft. Aber ist der Unterschied zwischen beiden wirklich so gewaltig? Beiden gemein ist nämlich, dass sie mit ihrem Geld Investitionen tätigen, die der Konkurrenz nahezu unmöglich sind. Das ist ein Fakt, den man zwar in Hoffenheim nicht gerne hört, aber dem man ins Auge sehen muss. Da hilft es auch nicht viel, wenn Rangnick nach dem Spiel gegen Cottbus eifrig den Etat für Spielergehälter in Hoffenheim mit dem Gesamtetat von Energie Cottbus vergleicht, denn das ist sogar unseren sonst so gutgläubigen Medien aufgefallen.

    Gleichzeitig kannst du bei Fangesängen keine Geschichten erzählen sondern musst in 3 Wörtern dein Problem umschreiben! Und wenn man es gant primitiv ausdrückt, haben se schon recht mit „Hure der Liga“ Aber ich muss auch sagen dass dieser Doppelhalter gegen Hopp nicht mehr zu toleriren ist;) Sowas ist schon übertrieben und hat im Fußball nix zu suchen;)

  6. naja es gibt halt menschen und bessere menschen, bzw reichere die dann halt mehr recht haben als andere.

    Ich will garnet wissen auf wievielen Plakaten an diesen Spieltag irgendwelche leute beleidigt wurden, bloß wenns gegen einen herrn hopp geht isses ganz schlimm. diese einseitige scheiße geht mir solangsam voll auf die ei*r.

    Ich hoff, wenn die hoppelmänner in den wildpark kommen geht noch mehr als jetzt geger dortmund. Dieser Verein darf einfach net akzeptiert werden!

  7. Achso und in Sachen Hoffenheim hat so ne tolle Jugendarbeit. Die haben garnichts! Die bieten guten Jugendspielern aus Frankfurt, Karlsruhe, Lautern und Umgebung einfach die übelsten Verträge, spricht richtig viel Geld! Das ist keine Förderung der Jugend, so wird einfach alles kaputt gemacht, was andere Vereine aufgebaut haben. Aber der Hopp darf ja machen was er will und wird noch von der geldgeilen Hu** DfB unterstüzt wos nur geht

  8. Ich finde es einfach nur lustig, was Hopp von sich gibt ^^ Es ist so sehr zu erkennen, wie angepisst er ist.
    Er denkt bestimmt, dass er sich mit seinen Mrd. gegen Fußball-Deutschland anlegen kann… Na dann viel Spaß. Die Schmäh-Rufe werden nur zunehmen.

    Tradition wird niemals untergehen!

  9. Alle die regelmässig (auch mal auswärts) ins Stadion gehen, wissen dass offene Beleidigungen und Schmährufe gegen den Gegner/Fans nun mal dazu gehören. Ich erinnere mich da an die Affäre Hoeness/Daum als der Uli in Bremen beim Premiere-Interview von dem GESAMTEN Stadion ausgepfiffen und als Arschloch beleidigt wurde..Allofs stand grinsend nebendran. Wo war da der Aufschrei und die Empörung???
    Was Hopp da von sich gibt, ist ja auch unbedacht und voller Wut geäussert, genauso beleidigend ist es doch wenn er alle Dortmunder über einen Kamm schert…Wenn er den 19-jährigen wirklich wegen diesem „harmlosen“ plakat anzeigt, macht ihn das für mich noch unsympathischer als er eh schon ist. Dies geht an alle, die für Emotionen und den „wahren“ Fussball stehen..die mögen den Dietmar nämlich sowieso nicht, der Rest soll in die Oper gehen:-)

  10. Gegen Hoffenheim prusten und selbst falsche Stadionnamen nutzen. Das Ding heißt Westfalenstadion…

    Hopp fährt aufgrund der Beleidigungen nicht mehr Auswärts. Wenn alle schön mitmachen wohl demnächst auch nicht mehr zu Heimspielen…

  11. Leute … Ihr könnt euch ja gerne konstruktiv zu dem Thema äußern, aber was manche hier von sich geben, spricht nicht gerade für Fußballfans im Allgemeinen, oder?

    Natürlich muss man nicht einer Meinung sein, doch sachlich sollte es in jeden Fall bleiben.

    1. Hopp hat nen tollen Moment verpasst einfach mal die Klappe zu halten. Es war/ ist doch klar, dass sein Projekt sehr kontrovers betrachtet wird. TSG hat 4:1 gewonnen… wichtig ist aufm Platz, um mal ne BvB Ikone zu zitieren. Das sollte ihm als Genugtuung genügen. Aber stattdessen gibt er die Uschi……… dicke Krokodilstränen…… ne, sry dickes Eigentor von Hopp. Das ist albern und er macht sich lächerlich. Damit wirds bei den restlichen BL Spielen nur noch dicker kommen, da er sich angreifbar macht. Vlcht sollte man Höppchen mal ne Autobiographie von dem Höneß Uli oder Oli Kahn schenken 😉

  12. Echt peinlich wie der dfb diesem Milliardär in den Allerwertesten kriecht!
    Jahrelang gibt es solche Gesänge und Doppelhalter und keinen stört es.
    Gelten für vermögende Menschen nun andere Regeln?
    Herr Hopp macht sich Woche für Woche unbeliebter

  13. Laber Laber Laber.

    Sicher war die Fahne keine erfreuliches Ereignis, aber das dann so hochzupuschen und in einem so kurzen Interview soviele Wiederholungen.. Als Geschäftsmann sollten da kurze und fundierte Kommentare kommen. Nichtmehr und nicht weniger.

  14. Um mich dem Thema sachlich zu nähern:

    Wenn ein Dietmar Hopp dem deutschen Fußball eine attraktiv spielende Mannschaft „schenkt“, reizt das mich (und wohl viele andere Fußballfans) wenig. Wir haben fest Vereine, weswegen wir uns überhaupt erst Fans, Ultras, Supporters etc. nennen. Wer den Fußball als solchen toll findet, gehört vielleicht zum modernen Klientel, dass den Samstag vor dem Premiere-Receiver verbringt, der traditionelle Stadiongänger wird sich aber kaum an einer TSG Hoffenheim erfreuen.
    Ich kenne noch die Spiele gegen Hoffenheim aus der Regionallige und schon damals waren die Aufeinandertreffen unattraktiver Natur. Auf der einen Seite mein Verein, den ich sowieso jedes Wochenende sehe und auf der anderen Seite keine interessante Fanszene, zusammengekaufte Spieler im Versuch, ein Mannschaftsgefüge zu bilden und dann noch Rivalität oder sonst etwas, das irgendeinen Reiz an dem Duell ausmachen konnte.
    Die TSG Hoffenheim besitzt zurzeit keine gewachsene Identität. Dies wird auch nicht besser, indem man zum Schein das Prädikat „Talentschmiede“ für sich beansprucht, mit abgeworbenen Jugendspielern Meister in der A-Jugend-Bundesliga wird, dann aber für die 1. Mannschaft jedes Jahr Investitionen in Millionenhöhe für Spieler tätigen, die andernfalls in Mailand oder Manchester landen würden. Die Jugendspieler können es ja woanders probieren, zur Not bei Astoria Walldorf, die nach gescheiterter Fusion zu einem FC Heidelberg 06 nun zur zweiten TSG reifen.

    Wer einen Anspruch erhebt, der mehr als zweifelhaft erscheint, sollte auch mit Kritik klarkommen. Das Kriminalisieren von Fangesängen und -plakaten führt irgendwann zu weiteren Einschränkungen. Und das sollte man direkt unterbinden.

  15. ist schon was feines, gegen kommerz und traditionsverkauf zu sein. im selben atemzug dann aber zu akzeptieren, wie sich der eigene verein ein stück zur hure von sponsoren macht.

    das stadion von dem du sprichst, heißt WESTFALENSTADION !!!

  16. anti tsg du spast. kom in den sign……
    was denkst du wer du bist? zeigst du dem hopp dan im …park die grenzen auf?
    Geh doch mit ihm in westpark.

    Für immer WS`74

  17. Sohn einer Hure! Schwarzkapitalist? Ausbeuter? Voll*ichser?

    Herrlich, es lebe die Revolution!
    Ist schon richtig, dieses Schwein gehört mal richtig platt gemacht! Ich wünschte, es gäbe in diesem Land mehr von deinem Schlag und weniger Hopp's, dann würde es allen bald besser gehen. Diese Sau hat in Deutschland branchenübegreifend Arbeitsplätze im oberen fünfstelligen Bereich geschaffen, um diese armen überdurchschnittlichen Verdiener alle auszubeuten.

    P.S. ich bin mir sicher, dass die Hopp Kritiker wesentlich toleranter sind, wenn ihr Konterfei in einem Fadenkreuz einem Millionenpublikum präsentiert wird. Es macht halt den gewissen Unterschied aus, wer in diesem Land verunglimpft wird… weiter so!

  18. Herr Hopp, was wollen Sie eigentlich bei all diesen peinlichen Leuten? Erst Gladbach, jetzt Doofmund… alle peinlich. Gehen Sie doch auf den Golfplatz zurück! Da sind sie unter sich. Da kommt von uns keiner hin. Aber lassen Sie uns in Ruhe, Sie sind der Totengräber der deutschen Fußballs. Wir haben es ohne Sie geschafft, dreimal Weltmeiste zu werden. Und bis Hoffenheim in Liga1 aufstieg, haben wir es auch geschafft, den höchsten Zuschauerschnitt der Welt zu haben. Ihr Truppe hats doch nichtmal hinbekommen, in der vergangenen Saison ein 6.000-Zuschauer-Stadion permanent zu füllen. Trotz Millionen-Stars!
    Gucken Sie mal nach England. Früher großartige Fans, heute nichts mehr los in den Stadien. Wer will naoch Chelsea gegen ManU sehen? Ist doch bloß noch der Kampf zweier Milliardäre. Un d wo deren Geld herkommt, ist uns sowas von scheißegal!

  19. Dietmar Hopp Dietmar Hopp wir scheissen auf dein Geld, wir machen aus der SAP den größten Puff der Welt! So wird es weiter gehen, Fußball Deutschland gegen den Sohn einer Hure! Wird sicherlich lustig, wenn denn mal Frankfurt, Hamburg, Köln ect nach Hoppenheim reisen! Darauf kann man sich freuen – der hängt der kleine Dietmar heulend in der Ecke seiner VIP-Lounge! Fick dich…

  20. Peace Leute!!! 😀
    Echt lächerlich was manche hier so ablassen! Frag mich, ob da wirklich das Traditionsbewusstsein eine Rolle spielt oder eher Neid. Immerhin haben nicht Hopp's Millionen das Spiel gewonnen, sondern die Mannschaft selbt. Seine Beschwerden scheinen ihm kein Unrecht zu geben bei dem was ich hier sehe. Wirklich erbärmlich. Könnt ihr nicht einfach Fan für eure Mannschaft sein wie es bei jeder anderen Sportart auch funktioniert ohne dabei zu kleinen Hooligans zu werden, wenn's mal nicht für einen Sieg gereicht hat?!
    So macht Fussball wirklich kein Spaß!

    1. Fussball wie in England wo jeder 2te Club schon in Investorenhand ist, es nur noch Sitzplätze gibt und der billigste Platz 80 Euro kostet macht keinen Spaß und Hoppenheim ist nur ein weiterer Schritt in diese Richtung … Neid spielt mit Sicherheit ne grosse Rolle, allerdings nicht bei den Fans die sich gegen das Projekt 18,99€ wehren, sondern bei den Präsidenten der anderen Vereine – insbesondere Kind und Born – die bei anhaltendem Erfolg Hoppenheim die 50+1 Regel kippen werden und dann ist der Fussball wie wir ihn kennen und lieben für alle Zeit tot …

    2. Ich hoffe dir ist klar in was für Widersprüchlichkeiten du dich verwickelst. Du sagst es sind nciht die Millionen die das Spiel gewinnen sondern die Mannschaft, aber dann frag ich dich wovono die Mannschaft finanziert wird. Hopp sagt er ist sportlich in die Bundesliga aufgestiegen, und das ist er, aber ohne Hopp hätte es auch keinen sportlichen erfolg gegeben. ICh finde es immer äußert amüsant wenn hopp sag dass er die eigene Jugend fördert und auf sie setzt um sich gegen das Millionärsvereinsimage zu wehren, aber dann frag ich den herrn Hopp wie diese ganzen Talente aufzufinden sind, in der ersten Mannschaft aufzufinden sind.
      Ich habe nichts gegen professionelles Management oder Sponsoring wie es in Hoffenheim per excellance ausgeführt wird, ich habe nur etwas dagegen wenn Provinzen mit einer Geschichte und Attraktion von gleich 0 in die höchste deutsche Spielklasse hochschießen und Kult -Club wie K'lautern, Nürnberg oder auch der FC St Pauli stattdessen in den unteren Ligen versauern. Dies ist ein angriff auf die Basis das Fußballs – die Fans. Wenn kein wert mehr auf fankultur und tradition gelegt wird, werden Zuschauerzahlen sinken und auch das damit verbundene Wirtschaftliche interesse am Fußball sinken. Ich hoffe dass auch ein Dietmar Hopp eines Tages verstehen wird das Fußball mehr ist als das erfolgreiche Treten einer Kugel

  21. „Die da drüben, die sind für mich nicht wichtig!“
    sich
    Immerhin scheinen die doch so wichtig zu sein , dass der Herr
    mehrere Minuten drüber schimpft und Strafanzeige stellt.

    Dabei wird er selbst beleidigend. Dann werd ich das jetzt auch mal:

    Hopp, du Wurst verschwinde einfach wieder!

  22. Schon Lustig, wie wenig Ahnung Hopp immernoch hat. Man könnte ja meinen, dass er langsam begreift worum es geht, stattdessen faselt er ständig von Neid, der aber nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt.
    Sein Verein Hoffenheim vermag tollen Fußball zu spielen, der Reiz des Fußballs besteht aber gerade für die Stadiongänger auch aus dem Drumherum. Der Leidenschaft der gegnerischen Fans, gegenseitige Gesangduelle, interessante Fanszenen usw. All das wird Hoffenheim mindestens die nächsten 30 Jahre nicht bieten können. Da ist es verständlich, dass Hopp von vielen zum Teufel gejagt wird, da er einen Provizclub auf einen Bundesligaplatz prügelt, auf dem viele wesentlich lieber einen der zahlreichen interessanteren Vereine gesehen hätten.

    Naja, auf alle Fälle sollte sich Hopp ein dickers Fell zulegen, da jede ernst zu nehmende Fanszene ihn Beschimpfen wird oder sich wieder mehr Dingen widmen, von denen er mehr versteht und für die er viel Respekt verdient. In die Bundesliga gehört dieser Mann, mit Hang zum Weichei jedenfalls nicht.

  23. Das ist ein absolutes Armutszeugnis von Hopp einen 19 jährigen zu verklagen. Hopp ist für das Projekt 18,99 € verantwortlich – da muss er auch Kritik gelassen hinnehmen können. Das er ernsthaft erwartet, dass ihm alle in den Arsch kriechen, wie DFB und DFL, ist ja wohl ein schlechter Scherz. Und im Fußballstadion wird Kritik eben auch mal unter der Gürtellinie geäußert – Hopp müsste das doch langsam wissen !

    Ich glaube einfach, dass die aktiven Fans der Traditionsvereine ihm mit diesen Aktionen langsam den Spaß an seiner TSG nehmen und er sich jetzt wie ein kleines Kind dagegen wehrt. Frankfurt und Karlsruhe werden in den nächsten beiden Heimspielen von HOPPenheim sicher ein weiteres Kapitel dazu schreiben…

    1. Ein solches Transaparent ist mehr als nur eine Beleidigung.
      Wenn die Fanszenen sich eher drauf konzentrierten, den eigenen Verein (oder die KGaA – SCNR) zu supporten, wäre Hoffenheim genau so, wie ich es sehe: eine absolut graue Maus.

  24. Jungs (und evtl. auch Mädels),

    ich glaube es ist nun genug dummes Zeug hier gepostet worden.
    Man kann sicher über jeden Menschen eine Meinung haben, doch sollte alles im Rahmen bleiben.

    Klar denken wir hier aus der Region anders als der Rest der Bundesliga-Fans, aber wer von euch würde einen solchen Mann hinter seinem Verein ablehnen wenn er an die jeweilige Tür klopft?

    Für alle die es noch nicht gemerkt haben … Geld regiert schon seit langer langer Zeit (jeden) Sport.

    1. „Wir hier aus der Region?“ … Ich komme selbst aus Weinheim und ich habe _keinerlei_ Verständniss für das Hurenprojekt von Hopp. Du hast von Fußball und was ihn ausmacht keine Ahnung, und du bildest dir dann auch noch ein uns schlaue Ratschläge zu geben? Was für eine arme Wurst bist du eigentlich? Ach ich weiss es ja, wer selbst mehrere Millionen Venture Kapital für seine lächerlichen Projekte erhält der muss wohl auf der Seite solcher Fotzen wie Hopp stehen?

      Was sagen dir Vereine wie SV Waldhof Mannheim, SV Darmstadt 98 oder Kickers Offenbach? Nichts? Warst du jemals auf einem Spiel dieser Mannschaften, aus DEINER REGION? Du bist nichts weiter als ein billiger Event-Tourist der sich einen darauf scherbelt das jetzt in Mannheim dank SAP-Millionen Bundesliga Fußball gespielt wird!

      Aber weisst du was der Unterschied zwischen uns und dir ist? Egal wie das Wetter ist, egal wie weit die Fahrt, egal welche Liga WIR sind bei unserem VEREIN während du, sobald die GmbH Hoffenheim gescheitert ist, mit voll gefressenem Wanst wieder vor Premiere sitzt!

      Reclaim the Game!

      1. Grüß Dich.

        Ich bin echt kein großer Fan von Leute die gerne unerkannt bleiben, aber Dir schreibe ich sogar ein paar Zeilen.

        Wahrscheinlich war ich schon bei mehr Spielen vom SV Waldhof als Du es in den nächsten Jahren schaffen wirst. Das steht aber auf einem andere Papier.

        Wer bist Du eigentlich, dass Du Dich scheinbar nicht zwischen Vereinen wie SVW, SVD und Kickers Offenbach entscheiden kannst? .. zumal ich Offenbach nun auch nicht zu meiner Region hier zählen würde?

        Ach was waren das noch Zeiten als der Schwechheimer die Bayern aus dem Pokal gekickt hat …

        gruß

  25. Jeder, der noch einen Rest an Anstand, Charakter und Moral hat, würde es verabscheuen, dass sein Lieblingsverein das Spielzeug eines gelangweilten Milliardärs im Ruhestand wird. Dein Vergleich mit anderen Vereinen, die natürlich auch Geld ausgeben, aber auf einer völig anderen Basis, zeigt, dass Du von dem, was Fußball ausmacht, keinen blassen Schimmer hast. Aber Du bist ja auch ein Modefan aus der Region der „jetzt auch mal zur Bundesliga geht“, mit dem von Papa Hopp gespendeten T-Shirts im von Papa Hopp gespendeten Stadion, brav applaudieren, wenn der Stadionsprecher dazu auffordert, ansonsten wird die nicht vorhandene Stimmung durch brüllend laute Musik übertüncht. Hopp ist der Totengräber des Fußballs, er hat die 50+1-Regel unterlaufen und den Verein damit eigentlich illegal finanziert, darum sollte sich der DFB mal kümmern. Mit seinem Theater wg. der ach so bösen Sprechchöre wird er nur das Gegenteil erreichen, er sollte in den nächsten Spielen die Ohrenstöpsel nicht vergessen.

  26. Falls Hopp das durchzieht mit der Anzeige des 19 jährigen BVB Fans, sollten die Dortmunder Fans ebenfalls rechtliche Schritte anhand dieses Interviews prüfen!

    Ich habe ja grds. Respekt vor der Lebensleistung des D. Hopp, dennoch verhält er sich momentan einfach nur dumm. Hat er wirklich erwartet mit offenen Armen in der Buli empfangen zu werden??? Durch seine Dünnhäutigkeit säht er im Endeffekt nur noch größeren Hass. Er sollte mal U. Hoeness fragen, wie man mit sowas umgeht!

    1. Rechtliche Schritte hat Hr. Hopp angedroht, weil/falls er das Transparent als Androhung von tödlicher Gewalt sieht.
      Hat Hr. Hopp zur Erschießung des „Fans“ aufgefrufen?
      Ich bin sehr dafür, dass gegen soche Transparente generell vorgegangen wird. – Egal von wem sie sich gegen wen richten.

  27. Ich bleibe bei meiner Meinung: Jeder Verein in der Kreisliga freut sich über solches Engagement, wenn er es dann bspw. so bis in die Bezirksliga schafft. Bei Hrn. Hopp reichts nunmal bis in die Bundesliga. – So what?
    Die meisten Fans veranscheien auch den Verkauf von Stadionnamen (Veltinsarena, Signal-Iduna-Park, Allianz Arena etc.) – trotzdem wirds gemacht…

  28. Hopp ist genau so ein peinlicher und dummer Idiot/Chaot, wie die BVB-Fans die er pauschal als solche bezeichnet. Klar war es sicherlich ein Großteil der Dortmunder Fans von denen diese Hassgesänge kamen, aber pauschal „den ganzen Dortmunder Block“ als Chaoten zu bezeichnen und für die Misswirtschaft der ehemaligen Vereinsführung zur Verantwortung zu ziehen halte ich für mindestens genauso peinlich und Fehl am Platze wie die Gesänge der Fans.

    Als erfolgreicher Unternehmensgründer und Multimillionär im Rentenalter sollte man eigentlich inzwischen reif genug sein dadrüber zu stehen. Und mit solchen Aktionen muss er einfach rechnen, wenn er sich in die Bundesliga „einkauft“.

    Wir Dortmunder werden Woche für Woche als „BVB Hurensöhne“ beschimpft, egal ob im eigenen Stadion oder auswärts, ob das mal soviel niveauvoller ist? Für meinen Geschmack gibt es inzwischen viel zuviel Hass im deutschen Fußball, was sich wohl leider nur noch schwer ändern lassen wird. Früher ging man ins Stadion um die eigene Mannschaft anzufeuern, heute geht man ins Stadion um die gegnerische Mannschaft zu beschimpfen und zu demütigen.

    Bisher hatte ich immer eine neutrale bis positive Meinung über das „Projekt Hoffenheim“ und auch wenn ich mich als Dortmunder von den Hasstiraden distanzieren möchte, so werde ich mir über meine Meinung zu Hoffenheim und seinen Mäzen Hopp doch noch mal meine Gedanken machen müssen.

    Darf ich das MP3 verwenden um das Thema bei mir im Blog nochmal aufgreifen zu können?

  29. Es ist dich interessant wie Hopp den Fußball schon im Griff hat.
    Wer sich mal die Homepage von Hoffenheim anschaut wird feststellen können das der werte Sohn des DFB Präsidenten, mittlerweile die Frauen und Jugendabteilung in Hoffenheim leitet.
    Ein merkwürdiger Zufall nach all dieser arschkriecherei oder etwas doch Fußballmafia DFB…
    Ich tendiere zu letzterem. Der Sohnt erfreut sich am immer mehr kaputt gehenden Fußball durch kommerizalisierung und der Vater hilft ihm dabei. Denn beide kriegen sie ja ordentlich Schotter dafür.

    Und Hopp lernt es einfach nicht. Beim Eishockey in Mannheim hätte er es schon lernen müssen… nur wurde das Thema da nicht so populär durch kleinere Gruppen als Wiederstand etc.
    Doch nun im Fußball setzt er noch einen drauf, nur das er dort auf massive Kritik stößt.
    Und das passt ihm nicht.
    Er musste ja auch einen Turnverein in Hoffenheim kaufen um sich wenigstens selbst etwas Tradition vor zu gaukeln. Hauptsache eine nette Jahreszahl steht im Namen.

    Aber Tradition kann man nicht kaufen…
    Aber das lernt er nicht, wird es aber spüren.

    Die Argumente mit anderen Vereinen sind absoluter Schwachsinn.
    Kein Bayern, kein HSV und auch kein Wolfsburg oder Leverkusen sind von heute auf morgen in die erste Liga marschiert. Diese haben sich durch Jahre lange arbeit dort etabliert und hoch gespielt und gewirtschaftet.
    Hoffenheim ist auch der einzigste Verein Welt weit der innerhalb von 6 Jahren, 2 Stadien gebaut bekommt. Aber das ist logischerweise einfach nur so möglich…

    Wer im Stadion auf seinem Arsch sitzt mit einer Bockwurst, ein bisschen Popcorn und dem Bier für 6 Euro der wird es niemals verstehen und es einfach abblocken, weil es ihm egal ist. Aber die Menschen die für den Verein, leben und mit ihm auf und abgehen, ihr Herz dem Verein vermacht haben, die verstehen es und werden es nicht billigen. Denn wie auch immer, durch Menschen wie Dietmar Hopp wird unser Fußball zerstört, durch Umbau in Sitzplatzarenen ohne Stimmung und ohne Mitsprachrecht der Fans. Der Fußball soll zu einer Geschäftsumgebung werden und zu nichts anderem.

    Aber es ist doch interessant das selbst die Engländer mittlerweile wach werden und Gewerkschaften gegen ihre Verein bilden. Denn ihnen passt es einfach nicht mehr.
    Sie beneiden Deutschland um seine Stadien, Fans und besonders um das noch vorhandene Mitspracherecht im Verein.
    Nur der DFB findet den Fußball in England wesentlich besser.
    65 Euro für die Hinterletzte Sitzplatzkarte sind ja auch viel schöner da es viel mehr Geld ist.
    Aber sie sollten nicht vergessen durch wen die Vereine nach oben gekommen sind, wer die Vereine unterstützt hat in den Schwierigsten Zeiten und Aktionen, Demonstrationen und weitere Eigeninitative.
    Das war kein Multimillinär oder Milliardär sondern der einfache Fan, der mit Liebe dabei ist, nicht mit Geld.
    Aber das geht in der Wirtschaft unter.
    Doch nicht mit uns.

    – – – –

    Ein kleiner Anhang, im Eishockey gibt es mittlerweile eine Gemeinschaft aus den aktivsten Ultra-Gruppierungen gegen die Missstände dort. Denn der Herr Trippcke der die DEL leitet hat die selbe Ansichten wie ein Herr Hopp und ein gewisser DFB-Präsi.
    Nur die Wirtschaft. Und diese Gemeinschaft setzt sich nun aktiv dafür ein das es wieder geregelten Auf-Abstieg etc gibt und nicht nur das Geld und das „Evenpublikum“ im Vordergrund stehen.
    Im Fußball ist sowas seit längerer Zeit im anlaufen, bzw halbwegs aktiv unterwegs aber es sollte noch aktiver werden.

  30. Ein Glück sehen nicht alle Fans das so …

    Nach Beleidigungen gegen Dietmar Hopp: Hunderte Fans entschuldigen sich per E-Mail

    Nach den peinlichen Beleidigungen von Dortmunder Fans beim Spiel am vergangenen Sonntag scheint sich das Verhältnis der Anhänger gegenüber Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp zu entspannen. Bis Dienstag Mittag erreichten fast eintausend E-Mails aus der gesamten Republik und aus verschiedenen Fanlagern, insbesondere aus dem Dortmunder Fankreis und organisierten Borussia-Fanclubs, die Geschäftsstelle von 1899 Hoffenheim, die sich in zum Teil sehr persönlichen Briefen bei Dietmar Hopp entschuldigten und das Unverständnis über die Dortmunder Fans zum Ausdruck brachten.

    Hoffenheims Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus: „Wir sind selbst äußerst positiv überrascht, wie kritisch sich die Schreiber mit dem Thema auseinandersetzen und ihr Unverständnis zum Ausdruck bringen. Wir wollen und werden auf keinen Fall die Fans unserer Gäste nun über einen Kamm scheren. Ganz im Gegenteil, wir werden weiterhin gute und freundliche Gastgeber bei unseren Heimspielen sein. Wir sind alle lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass es Fangesänge und Transparente gibt, die möglicherweise unter die Gürtellinie gehen. So lange die Grenze des guten Geschmacks dabei eingehalten wird, stehen wir selbstverständlich auch über den Dingen. Unser gutes Verhältnis zu den Verantwortlichen von Borussia Dortmund wird in keinem Fall Schaden nehmen, uns haben die ehrlichen Worte der Herren Rauball und Watzke bereits am Spieltag und in Telefonaten am Montag sehr gefreut. Unser Ziel ist es nun, allen Adressaten der E-Mails persönlich zu antworten um uns für die freundlichen Worte zu bedanken.“

    Quelle: Homepage achtzehn99.de

  31. Das Interview ist unter aller Würde. Er nimmt sich das gleiche Recht raus wie Alle. Er darf einen ganzen Block beleidigen, diskriminieren und beschimpfen.
    Wie alt ist dieser Mann ? 5 ? Das ist totales Kindergartenbenehmen….“aber die dadrüben im Block…die haben angefangen“ Bla bla bla !
    Meine Güte geh wieder Computer „spielen“ Hopp aber raus aus deutschen Bundesligastadien.

  32. Ein sehr gelungener Artikel aus dem „Tagesspiegel“ zu diesem Thema:

    Am vergangenen Sonntag war beim Heimspiel der Hoffenheimer gegen Dortmund im Gästefanblock ein Transparent zu sehen, das den Mäzen hinter einem Fadenkreuz zeigte, dazu der Spruch: „Hasta la vista, Hopp!“. Ein Zitat aus einem Schwarzenegger-Film; Fiktion, wenn auch brutale. Seitdem ist einiges anders. Der DFB nahm sich der Sache an, auf eine beispiellose Weise. Zum Schutz von Hopp will der Verband künftig das Sportgericht einschalten; massive Pöbeleien und Bedrohungen gegen ihn würden unnachgiebig verfolgt. DFB-Präsident Theo Zwanziger sicherte dem Milliardär zu, das Verhalten der Fans ihm gegenüber besonders beobachten zu lassen.

    Das ist eine ziemliche Unverschämtheit. Der DFB lässt es seit Jahren zu, dass Spieler, Trainer, Präsidenten, Ordner und Zuschauer von Anhängern gegnerischer Mannschaften übel beleidigt werden; auch rassistische und homophobe Sprüche sind in jedem Stadion zu hören. Es kann niemand behaupten, dass Dietmar Hopp mehr leiden musste als Oliver Kahn und Uli Hoeneß. Jeder Torwart kennt den Abstoß begleitenden Dreiklang „Wichser, Arschloch, Hurensohn“. Auf manchen Stadiontribünen hängen Spielerpuppen an selbst gebastelten Galgen. Und Gerald Asamoah, Deutscher mit dunkler Haut, begleiten Urwaldrufe unter der Aufsicht des DFB durch seine ganze Karriere.

    Nein, Theo Zwanziger hat dem Mann hinter der Zielscheibe mit seinem Hilfeversprechen keinen Gefallen getan. Es wird den Fans der Hoffenheim-Gegner künftig eine Freude sein, Dietmar Hopp mit viel Fantasie so korrekt zu beleidigen, dass kein Staatsanwalt und kein DFB-Präsident dagegen etwas unternehmen kann. Dumm gelaufen. Dabei verbindet Zwanziger und Hopp auch etwas sehr Privates. Als einst der Hoffenheim-Mäzen den Fußballpräsidenten fragte, wen er ihm denn als Manager für die neue Frauenabteilung seines Vereins empfehlen könne, sagte Theo Zwanziger: Nehmt Ralf Zwanziger, meinen Sohn. Und so kam es. Hoffenheim gehört bei den Zwanzigers also gewissermaßen zur Familie. Da hätte der Präsident über seine Worte besser „In eigener Sache“ geschrieben.

    Dietmar Hopp muss sich ebenso wenig wie jeder andere in einem Stadion alles gefallen lassen. Fußballplätze sind keine rechtsfreien Räume. Aber im Stadion stehen Folklore und Verunglimpfungen dicht beieinander. Dazwischen drängelt sich oft genug Ironie, etwa wenn Schalker Fans die Schmähungen ihrer Gegner aufnehmen und selber singen: „Wir sind die Ruhrpottkanacken“. Es geht beim Fußball anders zu als beim Federball; Provokationen, Emotionen, Aggressionen gehören dazu, bringen Leben ins Stadion.

    So ist es auch in anderen Arenen des Showgeschäfts. Vor kurzem hat ein gescheiterter Kandidat von „Deutschland sucht den Superstar“ das über jeden und alles herziehende Jurymitglied Dieter Bohlen angezeigt, weil er sich beleidigt sah. Die Staatsanwaltschaft stellte das Verfahren ein, mit der Begründung: Bei Beleidigungen seien sämtliche Umstände zu berücksichtigen, zum Beispiel die Gebräuche der Beteiligten. Vielleicht sind Dietmar Hopp die Gebräuche auf den billigen Plätzen fremd. Aber das ist dann sein ganz persönliches Problem.

    1. bvb, ihr habt doch die kohle von tausenden aktionären selber verpulvert… lächerliche aktion. gefrustetete aktion. schade dass es gestern im elfmeterschiessen nicht geklappt hat…

  33. Wenn herr Hopp mal wieder von seinem hohen ross gestiegen ist koennte man wieder vernünftige Fangesänge hören.
    Scheisse das solche Milliadäre einfach immer noch die Macht haben zum schreien.
    Was seine sogenannten Erfolgsfans angeht einfach Ball flachhalten die MAcht in den Stadien sind 1.LigaVereine die nicht auf Geld zählen (bis auf die scheiss Bayern *g*) und net irgendwelche Dorftrottel.

    Also HoppHopp wech mit euch da.

    KSC die Macht in Baden

  34. Ja,ja es ist sicherlich nicht angenehm und angemessen solchen Beleidigungen ausgesetzt zu sein. Es ist auch nicht treffend sie als Sohn einer H*** zu bezeichnen, dies ist im Prinzip nur vulgär und sicherlich nicht den gewünschten Inhalt implizierend. Doch sollte man stückweit auch Rücksicht zeigen, natürlich spielen dort Neid und das Gefühl verarscht zu werden, eine ganz entscheidene Rolle und das sollte man auch anerkennen. Man lebt zum teil seit 30,40 Jahren mit seinem Verein als fester Bestandteil des Lebens, der eigene Verein misswirtschaftete selbst, spielt zurzeit schlechten Fußball und liegt dann gegen hoffenheim 4:0 hinten -> da kochen die Gemüter über, was aber auch zum fußball gehören soll, und Anti-Stimmung wird verbreitet. Ich bin kein Fan von Hassparolen oder dergleichen, aber sie waren das einzige Mittel anscheinend, um überhaupt die Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken. Ich habe kein Problem mit dem Verein oder Herrn Hopp, doch haben wir keinen nunmal keinen millardenschweren Mäzen und da kann von fairness keine Rede sein, insbesondere, wenn es sich um einen derartig traditionslosen Verein wie „Hoffe“ handelt. Die vulgäre art der Kritik gehört zum Fußball dazu, das sollte man verstehen -> es sollte auch mit Sicherheit zu keiner Gewalt aufgerufen werden, sondern nur Abneigung ausgedrückt werden. Dies muss man einsehen und akzeptieren, oder will Herr Hopp tatsächlich allen traditionsträchtigen Vereinen Rivalitäten abnehmen und allen eine neue Form des Fußballs aufzwängen? Das geht zu weit, dies ist auch sicher nicht seine Ansicht, doch durch sein Verhalten erreicht er nur eins: der Hass auf ihn wird immer größer.

  35. Football is for you and me and not for fucking industry!
    Ohne „die da drüben, die mich nicht interessieren“ würde es Fußball in der Form nicht geben! Ohne die würde es sich für ihn doch gar nicht lohnen soviel Geld da rein zu pumpen!

  36. Peinlich ist einzig und allein die Reaktion von Hopp. Das Fußballgeschäft ist nunmal kein Kaffeeklatsch, wo man sich gegenseitig Blumen schenkt und Lobeshymnen ausspricht. Vielleicht sollte er sich mal Gedanken darüber machen, weshalb ihm ein solcher Hass entgegenbläst. Wie viele Leute in Fußballdeutschland werden tagtäglich in Stadien beschimpft und beleidigt, ohne dass sie heulend zum DFB (oder zum Staatsanwalt rennen)? Herr Hopps soziales Engagenemt in allen Ehren, aber im Sport hat dieser Mann nichts verloren.
    Im übrigen schert er in diesem Audio-Kommentar mal eben alle BVB-Fans über einen Kamm, zudem empfinde ich seine Aussagen auch schon fast als Beleidigungen.
    Im übrigen schließe ich mich dem hervorragenden Kommentar von schwatzgelb.de an.
    Was kommt als nächstes, wenn man nun schon nicht einmal mehr verbal seine Meinung in Fußballstadien äußern darf?

  37. Also wenn man sich durchliest was manch einer hier so schreibt dann frage ich mich wie weit man sinken kann wenn man wörter wie „Hure“, „Spast“ etc. benutzt und anscheinend nicht einmal die bedeutung kennt. Der deutsche Fußbal tut mir leid wenn das der durchschnittliche Fan sein soll.

  38. Die BVB Fans sind peinlich?
    Dagobert ist peinlich!!!
    Erst einen Kunstverein schaffen wollen aber nur Körbe kassieren, dann rumerzählen wie sehr man mit Hoffenheim verbunden ist! So ein Dreck!
    Wenn dir im Fussball was nicht passt, dann lass es einfach!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    PS: Ich bin kein Dortmunder 😉

  39. Oh mein Gott, welch unterirdisches Niveau hier einige der Kommentatoren hier haben. Da kommt wohl wieder der deutsche Sozialneid zum Vorschein. Wenn jemand in Deutschland es mit eigener Kraft und eigenen Ideen zu Reichtum gebracht hat, dann hat er anscheinend still im Eck auf seinem Geld zu sitzen und die Klappe zu halten. Oder noch besser ins Ausland gehen, dann kann man ihn wenigstens als Steuerflüchtling bezeichnen.
    Nun macht Dietmar Hopp etwas anderes und schon werden Szenarien heraufbeschworen, er würde die Liga zerstören und Eintrittskarten würden bald mindestens 80€ kosten (Warum kommen mir da schon wieder die ausgelutschten Schlagworte „Abzocke“ und „Heuschrecke“ in den Sinn). Und warum? Weil Hopp auch noch Erfolg hat mit seinem Konzept.
    Nun laufen die Anhänger der „Traditionsclubs“, welche wirtschaftlich durch immer wiederkehrende Misswirtschaft und Vereinsmeierei in Misslage geraten, verbalen Amok, gegen einen, der als Vereinsmäzen auftritt. Hätte beispielsweise Dortmund während seines Börsengangs mehr auf Jugendarbeit gesetzt und nicht darauf, die teuersten Stars einzukaufen, wäre der Verein nicht mehrmals am Abstieg vorbeigeschrammt nachdem die Börsenblase platzte.
    Aber anscheinend muß das so sein in Deutschland. Wenn die eigene Leistung schlecht ist, dann ist immer der andere dran schuld.
    Letzter Gedanke: Wohin wandern denn die 320 Mio. Euro, die die Bundesliga im Jahr nur für Fernsehübertragungen bekommt?

  40. ich halte ja wirklich nicht viel von „off pitch“ interviews, die noch zuviel adrenalin beinhalten.

    aber gerade hopp und in dieser situation… da erwarte ich einfach ein gewisses feingefühl und eben keine pauschalisierung aller dortmunder fans im gästeblock

  41. BHOAR.. ripanti, hast du auch nur ein bisschen Plan von dem was da abgeht?..Von wegen *attraktive Manschaft in der Liga*… Sowas gehört zum Fussball nun mal dazu, was die Dortmunder Fans gemacht haben. Aber der werte Herr Hopp, darf sich natürlich erlauben…alle als peinlich,chaoten und so weiter zu betiteln?… Der Mann macht den Fussball kaputt.. und von wegen Tradionsverein und eigener Kampf… Manschaften wie Energie Cottbus, Rostock, Bielefeld..usw das sind für mich Manschaften die es verdienen oben zu spielen , die es verdienen durch Kampf in der Klasse der 18 besten Deutschland mitzuhalten. Aber Hoffenheim, ein Verein den bis vor 1 – 2 Jahren niemand so recht kannte und so schnell nach oben schoss… und so mit Geldvollgestopft wird…So ein Verein hat für mich nicht Erstklassig zu sein… Ich muss sagen ich bin Energie Fan, und jedes Jahr aufs neue müssen wir im Kampf um den Klassenerhalt alles geben, für uns ist klar… mehr als das geht nicht… und wir sind stolz auf unseren Verein… und nicht so wie Hoffenheim letztes Jahr nur 3.000 besucher im Stadion und heute schon ausverkauft… Ich find es einfach traurig was mit dem Deutschen Fussball passiert… und wie sich Leute mit Vermögen aufspielen dürfen….. und denen wird dann noch alles recht gemacht…. wenn wir in der Kurve stehn und rufen *scheiß Hertha BSC* (sorry an alle Berliner, aber is ja auf beiden seiten nix neues 😉 ) dann klagt der Verein auch nicht auf uns Fans… oder als wir damals mit Plakaten standen *Geier raus*… hat er sich jemals so heftig beklagt??…. NEIN…

    Es is einfach nur traurig….
    Und ich werde weiterhin ins Stadion gehen, Hinter Cottbus stehen und bis zum letzten Spieltag die Daumen drücken… *pro Klassenerhalt*….. sone große Liebe wie bei manchen Vereinen wird in Hoffenheim wohl nie zu sehen sein…auch wenn diese *Fans* es sagen

  42. der beschwert sich über die Dortmunder Fans…im gegensatz zu Hoffenheim hat der BVB noch wahre Fans… und nicht sone Erfolgsgeilen ***** …. argh ich könnt mich aufregen über diesen scheiß verein… letztens erst hab ich bei uns vor mir n auto gesehen mitm hoffenheimschal drinne.. und CB kennzeichen… ich hätt heulen können =(

  43. Ganz schlechte Vorstellung Herr Hopp alle über einen Kamm zu scheren , Pauschalurteile werden Ihnen wieder mehr Antipathie entgegen bringen, und das nicht aus Neid sondern auf Grund ihres grossspurigen ebenfalls beleidigenden Auftretens.! – nichts weiter. Alle in einen Sack stecken und draufhauen, schliesslich ahben die Anhänger ja nicht die Kohle verpulvert…
    Na man mag sie nicht in Dortmund in Düsseldorf oder sonstwo.
    Ein Mann der es versteht sich Feinde zu machen. wer ist der nächste ?
    worüber wundern sie sich eigentlich Herr Hopp ?
    Wir sind gespannt wer der nächste ist?
    Ich kann mich nicht erinnern wer in der Bundesliga in so kurzer Zeit sich so viele Feinde gemacht hat!
    Dazu gratulieren wir Ihnen herzlichst ebenso das die BSE Hockenheim einen schönen Stiefel spielt, aber das wird ja fast schon sekundär …..Mit Verlaub Meister Hopp Sie haben ein Imageproblem mittlerweile erworben das Sie auf Jahre nicht mehr los werden !
    Viel Spass bei den Auswärtsspielen !!!!

    http://95erforum.de/wbb/index.php?page=Thread&t

    1. Vielen Dank für Ihre Mail.

      Ich bin erst am Donnerstag (2.10.2008) früh wieder im Büro erreichbar.

      Bis dahin kann man mich auf dem http://www.community-summit.de in Hamburg antreffen oder mobil erreichen.

      Besten Dank und mit freundlichen Grüßen
      Marco Ripanti

      ekaabo GmbH
      Marco Ripanti
      Founder & CEO
      marco@ekaabo.de
      Grundelbachstr. 84
      69469 Weinheim
      tel: +49-(0)6201-84520-0 (Zentrale)
      fax: +49-(0)6201-84520-29
      http://www.ekaabo.de
      Amtsgericht Mannheim / HRB 701542
      Geschäftsführer: Marco Ripanti

    1. Vielen Dank für Ihre Mail.

      Ich bin erst am Donnerstag (2.10.2008) früh wieder im Büro erreichbar.

      Bis dahin kann man mich auf dem http://www.community-summit.de in Hamburg antreffen oder mobil erreichen.

      Besten Dank und mit freundlichen Grüßen
      Marco Ripanti

      ekaabo GmbH
      Marco Ripanti
      Founder & CEO
      marco@ekaabo.de
      Grundelbachstr. 84
      69469 Weinheim
      tel: +49-(0)6201-84520-0 (Zentrale)
      fax: +49-(0)6201-84520-29
      http://www.ekaabo.de
      Amtsgericht Mannheim / HRB 701542
      Geschäftsführer: Marco Ripanti

    1. Vielen Dank für Ihre Mail.

      Ich bin erst am Donnerstag (2.10.2008) früh wieder im Büro erreichbar.

      Bis dahin kann man mich auf dem http://www.community-summit.de in Hamburg antreffen oder mobil erreichen.

      Besten Dank und mit freundlichen Grüßen
      Marco Ripanti

      ekaabo GmbH
      Marco Ripanti
      Founder & CEO
      marco@ekaabo.de
      Grundelbachstr. 84
      69469 Weinheim
      tel: +49-(0)6201-84520-0 (Zentrale)
      fax: +49-(0)6201-84520-29
      http://www.ekaabo.de
      Amtsgericht Mannheim / HRB 701542
      Geschäftsführer: Marco Ripanti

    1. Vielen Dank für Ihre Mail.

      Ich bin erst am Donnerstag (2.10.2008) früh wieder im Büro erreichbar.

      Bis dahin kann man mich auf dem http://www.community-summit.de in Hamburg antreffen oder mobil erreichen.

      Besten Dank und mit freundlichen Grüßen
      Marco Ripanti

      ekaabo GmbH
      Marco Ripanti
      Founder & CEO
      marco@ekaabo.de
      Grundelbachstr. 84
      69469 Weinheim
      tel: +49-(0)6201-84520-0 (Zentrale)
      fax: +49-(0)6201-84520-29
      http://www.ekaabo.de
      Amtsgericht Mannheim / HRB 701542
      Geschäftsführer: Marco Ripanti

  44. Sein emotionaler Kommentar nach dem Spiel ist oberpeinlich! In der Position muss man sich besser unter Kontrolle haben…. Zig Millionen aufm Konto, aber Umgang mit den Medien wie ein Anfänger! Mit seinen Worten: Das ist peinlich!

  45. Der Herr Hopp kann sagen, was er will und sich bei sonst wem im DFL Vorstand einschleimen es ist doch klar, das die Fans keine ruhe geben werden und alles dafür geben dem Herrn Hopp den Spaß an seinem neuen „Hobby“ zu versauen bevor noch mehr spinner auf eine solche Idee kommen und sich einen Verein zulegen. Zuerst waren es bei den Reichen die Autos, dann boote und flugzeuge und jetz kauft man Vereine um mit seinem Reichtum zu protzen es kotzt mich nurnoch an!!!!

    Es ist doch so, dass ihm Hoffenheim am A**** vorbei geht.. wieso wollte er sonst den FC Heidelberg zuerst unterstützen? Nur weil das nicht geklappt hat, greift man halt auf ein dreckskaff zurück!

    Wir wollen keine Projekte!!!! SCHEIß KUNDEN!

  46. Hooligans?? Lol das ich nicht Lache!! Jetzt mal ganz ehrlich, ihr hab einfach keinen Plan von jeglichem Fandasein… ihr kennt es einfach nicht und deshalb sei euch verziehen!!! Um Neid geht es in überhaupt gar keiner Weise….. Was denn für n Neid??? Kollege GELD SCHIESST TORE!!!! So iss das leider und das hat auch nix mit Tradition zu tun!!!! Und ich schäme mich das unser Präsident sich bei euch entschuldigt hat weil so ziemlich jeder in DO- Fanszene hinter dieser Aktion steht!!!! Naja wir sehen uns in jedem Fall in DO wieder 😉

  47. schade dass hoffenheim mit ihrem konzept erfolgreich ist und ihr einfach kein plan habt …
    man hört den neid sprechen bin auch kein hofenheim fan aber finde die mannschaft voll in ordnung und falls ihr lesen könntet wüsstet ihr das hoffenheim den 4. niedrigsten marktwert der bundesliga mannschaften hat … aks eunfach mal ruhig sein … ihr könnt mich auch so viel beleidigen wie ihr wollt ist mir eh egal und bringt euch auch nix also hoffenheim wird auf dauer wenigstens mit den bayern mithalten können was schalke mit ihren einkäufen seit jahren schon versucht und man ja sieht wie es klappt …

  48. was der mäzen abgezogen hat, das is peinlich^^ da müsste sic uli hoeneß ja nach jedem spieltag beschweren und hats nicht gemacht. oli kahn wurde mit gegenständen beworfen und hat lange ned so n theater drum gemacht. sorry, aber ich finds eine absolute frechheit, wie sich hier in die bundesliga eingekauft wurd. unser deutscher fußball geht den bach runter. SAPotage!
    aber trotzallem muss ich der mannschaft aus hoffenheim sagen, dass ichs klasse finde, wie se sich gefestigt haben in der bundesliga. sie stehn wirklich zu recht dort oben, da hab ich auch respekt davor.

  49. lol

    ihr sagt, das es mit bayern, hsv und all den vereinen genauso ist! ihr habt echt die letzten jahre verschlafen. bayern hat sich alles durch erfolge verdient! die haben keinen der das geld in den Ar*** schiebt wie hopp.

    der hsv macht das gut mit den verpflichtungen. die kaufen spieler für wenig geld (z.b. van der vaart 5 mio, de jong 3 mio), und verticken die dann für 20 mio an so kranke vereine wie hoffenheim.

    hoffenheim ist der allerletzte commerzverein, ohne hopp würden die noch in der verbandsliga kicken.

    ich hab ne dauerkarte in dortmund, und bin auswärts oft dabei, bin ich auch ein kraker chaot? ich glaube kaum.

    DO till i die!

  50. This is a nice blog. Good clean UI and nice informative blog. I Will Be Coming Back Soon, Thanks for posting Some Great ideas and I’ll try to return back With A Completely different browser to check out Things! Also, I put a link to your blog at my site, hope you do not mind?
    residential non 12 step rehab

  51. Pingback: Hier klicken

Kommentar verfassen