Deutschland & Datenschutz … ein Dilemma

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Social Data, Social Media

Ein neues Musterbeispiel für das Wort Dilemma (Ein Dilemma (griechisch δί-λημμα ‚zweigliedrige Annahme‘, Plural Dilemmas oder Dilemmata), auch Zwickmühle, bezeichnet eine Situation, die zwei Möglichkeiten der Entscheidung bietet, welche beide zu einem unerwünschten Resultat führen. Es wird durch seine Ausweglosigkeit als paradox empfunden. Auch der Zwang zu einer Auswahl zwischen zwei positiven Möglichkeiten kann ein Dilemma sein.), könnte die Diskussion in Deutschland und die Thematik Datenschutz werden.

Auf der einen Seite brüstet man sich hier mit Top-Gesetzen die uns vor bösen Technologien aus dem Ausland die nur unsere Daten wollen beschützen und auf der anderen Seite sind wir unheimlich geil darauf Dinge auszuprobieren, die die von uns produzierten Daten visualisieren oder suchen nach Möglichkeiten diese Daten sinnvoll und gewinnbringend für unser Business zu verwenden.

Nicht ohne Grund hat es mein Artikel auf etailment.de unter die TOP-Artikel geschafft. Das Thema Social Data ist einfach zu interessant als das man es ignorieren könnte … nur wollen es die wenigsten zugeben.

Es ist an der Zeit, auch hier aus der Deckung zu kommen und dem Rest der Welt zu zeigen, dass man auch in Deutschland gewillt ist neue Wege zu gehen.

Jeden Tag nutzen wir alle Instrumente bei denen wir Daten an Dritte übergeben. Wir brüsten uns damit wieder einen tollen neuen Dienst gefunden zu haben der hübsche Bildchen aus dem Facebook-Graphen zieht und beginnen zu jammern, wenn Twitter wieder einem Dienst die Chance genommen hat den Kontaktabgleich zu nutzen.

Spricht man aber jemanden auf seinen Standpunkt in Sachen Datenschutz an, hört man in 9,5 von 10 Fällen immer nur „Also wir achten sehr darauf, dass keine Daten von A nach B über C gehen“. Für mich ist das oft nur ein Ausdruck von Rat- und Hilflosigkeit zu aktuellen Situation. Auf der einen Seite möchte man so gerne und auf der anderen Seite darf und / oder kann man nicht.

Lasst uns doch alle mal mit Schritt 1 beginnen. Wenn ich wieder mal jemanden auf das Thema Social Data anspreche, dann sagt mir bitte „Ja, wir würden da auch sehr gerne mehr in diese Richtung unternehmen!“

Ach ja … Ich stehe nicht alleine mit dieser Meinung da. Seht selbst !

Kommentar verfassen